Fotografen-Portrait: Gijsbert Hanekroot

Nicht nur auf der Bühne, auch im Waschraum war Hanekroot dabei.

DAs Who IS WHO der MUSIKSZENE

Der niederländische Fotograf Gijsbert Hanekroot (geboren in Brüssel, 1945) begann seine Karriere als Fotograf von Rockmusikern in den späten 1960er Jahren. Damals war die Szene noch nicht die perfekt organisierte und inszenierte Industrie, die sie heute ist. Viele Dinge mussten erst noch erfunden werden: Lichtinstallationen, Ton, Promotion, Organisation, Kontrolle der Menge. Und auch der Musikjournalismus und die dazu passende Fotografie. 

Hanekroots Entwicklung als Fotograf verlief im Wesentlichen parallel zu den Entwicklungen in der Musikszene. Er reiste viel und traf dabei auf die Musikikonen seiner Zeit. Michael Jagger und Rod Stewart, John Lennon und Keith Richards, David Bowie und Blondie, Bob Marley, Joe Cocker und Miles Davis – er hatte sie alle vor der Kamera. Da er viel Zeit mit den Stars verbrachte, versuchte er,  einen besonderen Blickwinkel einzunehmen und den Menschen einzufangen, der sich hinter dem Bühnenstar verbarg. Seine hellen und ausdrucksstarken Konzertaufnahmen fingen die spektakulärsten Momente der Show ein, bei seinen Porträts suchte er nach natürlichen, entspannten und unverfälschten Bildern. Die Fotos von Hanekroot lassen sich in vier Kategorien einteilen: Konzertfotos, Studiofotos, Porträts und Fotos, die bei den Pressekonferenzen aufgenommen wurden.


Vom Fotograf zum Unternehmer

1983 war für Gijsbert Schluss mit dem Fotografieren – er wurde Unternehmer und begann, seine Bilder zu vermarkten. Dazu gehörte natürlich auch die Digitalisierung seines Archivs hat er erst vor einigen Jahren begonnen. Ein Ergebnis dieser Arbeit war 2008 die Veröffentlichung des Bildbands “Abba … Zappa Seventies Rock Photography”, das mehr als dreihundert Fotos von Rockstars der 1970er Jahre enthielt. Es gab auch eine Reihe von Ausstellungen in Paris, London, Moskau, Tokio, Frankfurt und Amsterdam. Werke Hanekrotas wurden außerdem in Galerien in Amsterdam und Paris präsentiert. Im Jahr 2016 veröffentlichte Gijsbert Hanekroot ein weiteres viel beachtetes Buch: “David Bowie – Die Siebziger Jahre” als Hommage an das Ableben dieses legendären Künstlers im Januar desselben Jahres. 

Hier geht es zu den Bildern von Gijsbert Hanekroot bei VISUAL-EXPERTS INTERFOTO:

Vorheriger Beitrag
Einfach besser suchen: Tipps für die Bildrecherche
Nächster Beitrag
Vergleich zwischen amerikanischem Copyright und deutschem Urheberrecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü