Was ist wichtig bei einer Bild-Betextung?

Bildcontent, Bildwissen, Keywording
Dina Belenko / Shutterstock.com

Einblicke in die Betextung von Bildern

Es gibt unterschiedliche Herangehensweisen bei der Bildbetextung, die sich auch in Bildagenturen von Quelle zu Quelle – je nach Schwerpunkt – unterscheidet. In diesem Artikel geben wir Ihnen einen allgemeinen Einblick, wie eine gute Betextung aussehen kann.

Das ist wichtig bei einer Bild-Betextung:

  • den konkretesten Infopunkt ganz am Anfang nennen
  • klare Klassifizierung bei unterschiedlichen Themengebieten
  • systematisch vom wichtigsten Fakt zu allgemeinen Details durcharbeiten
  • die 3-5 wichtigen W-Fragen beantworten: (Wer oder Was, Wo, Wann + je nach Thema Wie und Warum)
  • auf Vollständigkeit achten

In einem Datensatz stehen unterschiedliche Datenfelder zur Verfügung, die mit den wichtigen Informationen systematisch befüllt werden müssen, damit die Übersichtlichkeit bei einer Recherche gewährleistet werden kann.

Der sogenannte “hart fact” befindet sich zum Beispiel bei uns gleich in der Überschrift, so dass der Suchende auf den ersten Blick die konkreteste Information aufnehmen kann.

In der Beschreibung werden weitere Details zum wichtigsten Inhalt anhand der W-Fragen angegeben. Daneben folgt eine systematische Auflistung von Suchbegriffen, die detailliert den Bildinhalt angeben.

Darüber hinaus existieren weitere Datenfelder, die für die Recherche in Form von Filtern oder Zusatzangaben wichtig sein können (z.B. Aufnahmeort, Mediennummer, Urheber, Bildgröße, u.v.m.).

Einblicke ins Keywording

Im Keywording geht es darum, Begriffe zu finden, nach denen bei einer Bildrecherche gesucht wird. Genauso wichtig ist es, Begriffe zu ergänzen, die bei einer Recherche ausgeschlossen werden sollen (z.B. Bilder ohne Menschen – das funktioniert mit dem Suchbegriff “NOT Menschen” nur, wenn “Menschen” überall dort verschlagwortet ist, wo ein Mensch abgebildet ist).

Für jede Themenwelt wurden in unserem Doku-Team daher Keyword-Vorgaben definiert, die innerhalb dieser Themenwelt in jedem Bild angegeben werden müssen.

Feste Persönlichkeiten Keywords:

  • Mann/Frau/Kind (+jeweils Plural)
  • männlich/weiblich
  • Menschen
  • Vorname Nachname
  • Portrait/Halbfigur/Ganzfigur

Feste Travel Keywords:

  • Kontinent
  • Stadtansicht/Skyline/Straßenszene/Platz
  • Weltkulturerbe/Weltnaturerbe
  • Architektur
  • Außenansicht/Innenansicht
  • Nachtaufnahme/Lichtstimmung
  • Natur

Feste History Keywords:

  • Menschen
  • historisch
  • Dekade
  • Jahrhundert
  • Epoche

Nachfolgend finden Sie drei konkrete Fallbeispiele aus unterschiedlichen Themenwelten

Beispiel 1: Vereinigte Artillerie- und Ingenieurschule, Berlin, 19. Jahrhundert
Betextung der W-Fragen
  • Wer oder Was ist abgebildet: Vereinigte Artillerie- und Ingenieurschule, Gebäude, Architektur, Artillerieschule, Artilleriewesen, Militär, militärische Einrichtung, Offiziere, Offiziersschule, Pioniere, Pionierschule, Pioniertruppe, Pionierwesen, preußisches Heer, Schule
  • Wo steht das Werk zum Zeitpunkt der Entstehung: Unter den Linden, Charlottenburg, Berlin, Städte und Gemeinden, Deutschland, Berlin-Charlottenburg, Europa, Königreich Preußen
  • Wann ist das Bild entstanden: erbaut 1823, 2. Hälfte 19. Jahrhundert
  • Wie sind die Dinge abgebildet: Xylografie, Außenansicht
  • Warum (=Kontext oder Ereignis): Architekt: Karl Friedrich Schinkel, Artillerie, Artillerieausbildung, Ausbildung, Offiziersausbildung, Pionierausbildung
Beispiel 2: Wallfahrtsort Ponto Delgada

Betextung der W-Fragen
  • Wer oder Was ist abgebildet: Wallfahrtsort Ponta Delgada, Atlantik, Atlantischer Ozean, Landschaft, Stadtansicht, Wallfahrtsort
  • Wo steht das Werk zum Zeitpunkt der Entstehung: Madeira, Ponta Delgada, Portugal, Europa, Westeuropa
  • Wann ist das Bild entstanden: Aufnahmedatum: 30.08.2015
Beispiel 3: Jörg Demus, 1960er

Betextung der W-Fragen
  • Wer oder Was ist abgebildet: Jörg Demus, Mann, österr. Musiker (Pianist), Klavierspieler, Klavierkünstler,
  • Wo steht das Werk zum Zeitpunkt der Entstehung: Gahberg am Attersee, zuhause
  • Wann ist das Bild entstanden: 1960er, 20. Jahrhundert
  • Wie ist der Mann abgebildet: musizierend, Halbfigur

Mit 8 verschiedenen Themenwelten und unterschiedlichen Kundenbranchen steht unser Team in der Dokumentation vor der großen Herausforderung, eine passende Betextung zu liefern, die jedem Thema und jedem Kunden gerecht wird.

Je besser Bilder betextet sind, umso wahrscheinlicher werden sie bei einer Bildrecherche wiedergefunden. Brauchen Sie Hilfe in der Betextung der Bilder in Ihrer Datenbank? Durch unsere breitgefächerte Inhouse-Erfahrung ist unser Team hervorragend zur Betextung von Bildern aller Art und Ansprüchen ausgestattet. Mit unserem Service Keywording unterstützen wir Sie gerne.

Vorheriger Beitrag
Bildrechte Mind-Map: Der sichere Weg zum geklärten Bild
Nächster Beitrag
Fotorechte-Quiz: Testen Sie Ihr Wissen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü