Bilder im Internet suchen: Bessere Alternativen und Tipps

Bildrecherche
Andrekart Photography / shutterstock.com
Jedes Foto hat einen Urheber - der im Zweifel ein Honorar beanspruchen kann.

„…aber das Bild ist doch auf Google!“ Kennen Sie das? Ihre Bildsuche nach einem bestimmten Motiv erzielt bei einer schnellen Online-Recherche das passende Ergebnis. Das gefundene Bild würden Sie jetzt gern verwenden – leider ist die  korrekte Quelle nicht benannt, zudem ist die Auflösung des Bildes aus dem Netz viel zu schlecht für einen Abdruck im Magazin.

Was tun? Wir erklären in diesem Artikel, wie Sie vorgehen können, um passende Bilder für Ihre Projekte zu finden.

Bevor Sie Bilder im Internet suchen: Recherchieren Sie bei Bildagenturen!

Unsere grundsätzliche Empfehlung ist: Nutzen Sie bei der Bildrecherche im ersten Schritt seriöse Bildquellen, wie z.B. Bildagenturen, Museen, Archive, Fotografen, usw. Denn bei diesen Bildern können Sie ganz einfach die Nutzungsrechte einholen und bekommen das Bild dazu auch noch in einer guten Qualität.

Welche Bildquellen gibt es?

Erfahrene Bildredakteure kennen ein großes Portfolio an seriösen Quellen zu sämtlichen Themen. Wir haben uns einmal die Mühe gemacht einen Auszug aus diesen Quellen in einer umfangreichen Sammlung für Sie in unserem Blog aufzulisten: Bildrecherchequellen von A-Z

Je nach Thema kann auch eine Suche über Suchmaschinen, die in mehreren Bilddatenbanken gleichzeitig suchen, sinnvoll sein.

Wie kann man in mehreren Bilddatenbanken gleichzeitig suchen?

  • my-picturemaxx
    Software zur Bildrecherche in einem Bildagenturnetzwerk und mehr. Genauer erklärt haben wir dieses unverzichtbare Tool bereits hier: Welche Vorteile hat ein Bildredakteur bei der Arbeit mit my-picturemaxx?
  • Fotofinder
    Über die Online Datenbank können Sie Bilder von mehr als 200 Bildanbietern gleichzeitig, direkt über die Website von fotofinder.com, suchen
  • Fotosearch
    Wirbt für sich selbst mit „Die ganze Welt der Stock Fotografie auf einer Website“. Tatsächlich sind es bei Fotosearch hauptsächlich amerikanische Agenturen, die dort direkt über die Online Datenbank von Fotosearch gleichzeitig durchsucht werden können.

Sparen Sie sich den Zeitverlust, der entsteht, wenn Sie aufwendig Bilder im Internet suchen. Mit dem Portfolio von seriösen Bildlieferanten sind Sie am Ende nicht nur schneller, sondern auch günstiger. Und nicht vergessen: Ihr persönlicher Zeitaufwand für jede Recherche ist teurer als Nutzungs- und Servicegebühren, die Sie an Urheber und externe Dienstleister bezahlen.

Seriöse Quellen finden, wenn Sie Bilder im Internet suchen

In der Praxis lässt sich eine Bildersuche im Internet natürlich trotzdem nicht vermeiden. Wenn so ein Fall eintritt, ist es wichtig, dass Sie den richtigen Urheber des Bildes ausfindig machen und eine Genehmigung einholen.

Aber, wer ist der Urheber von Bildern aus dem Internet?

Wenn Sie Glück haben, ist der Urheber in Form einer Bildunterschrift, im Text zum Bild, auf dem Bild selbst oder wenigstens in den Metadaten angegeben. Bei Internetbildern werden Metadaten leider häufig gelöscht, um Speicherplatz zu reduzieren und schnellere Ladezeiten zu gewährleisten. Obwohl eine korrekte Namensnennung nach dem Urheberrechtsgesetzt Pflicht ist, finden wir in der Praxis viele Bilder ohne eine korrekte Namensnennung im Netz.

Eine Möglichkeit, um mehr über das Bild herauszufinden ist die Google Rückwärtssuche.

Bildquelle über die Google Rückwärtssuche finden

Sie können versuchen, die Quelle des Bildes über die Google Rückwärtssuche ausfindig zu machen

Beispiel:
Fügen Sie das gesuchte Bild über die Google Rückwärts Bildersuche unter diesem Link ein:

Mit ein wenig Glück und bei professioneller Bildverwendung durch andere Bildnutzer, finden Sie auf diese Weise eine korrekte Webnutzung des Bildes inkl. einer Bildquellenangabe. Dazu bekommen Sie dazu noch den Kontakt zum Urheber, der Ihnen neben seiner Einwilligung auch druckfähige Daten senden kann.

Wenn nicht, dann wählen Sie die Nutzerseiten, die ein professionelles Auftreten vermittelt und fragen dort an, ob Sie Ihnen bei der Rechteklärung behilflich sein können. Vielleicht finden Sie auf den Seiten mit dem gesuchten Bild auch einen weiteren Hinweis über den Urheber oder die Bildquelle. Manchmal ist die Bildersuche eben einfach Detektivarbeit. Denken Sie ein wenig um die Ecke, um die korrekte Quelle zu finden.

Wenn alles nichts hilft und das Bild unverzichtbar ist, dann wäre ja vielleicht auch die Beauftragung eines Fotoshootings oder einer professionellen Bildmontage eine Option? Oder aber, Sie probieren den Recherche-Service unseres erfahrenen Experten-Teams aus.

Lesen Sie auch diese Artikel:
Vorheriger Beitrag
Müssen Sie das Urheberrecht an Wappen klären oder nicht?
Nächster Beitrag
Kostenlose Bilder – gibt es die überhaupt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü